WIG-Schweissen bei Ihrer KALAG AG: Lassen Sie sich gut beraten

Blech biegen

Unsere Dienstleistungen

Profitieren Sie von uns!

Welche Dienstleistungen bietet die KALAG AG an? Erfahren Sie hier, in welchen Bereichen wir für Sie tätig sind, und was zu unserem Service gehört. Wir sind gern für Sie da.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im WIG-Schweissen

Sind Sie auf der Suche nach einem kompetenten Anbieter in den Bereichen Schweissarbeiten und metallverarbeitende Verfahren? Dann wenden Sie sich an die KALAG AG in Bütschwil im Kanton St. Gallen. In unserem Angebot finden Sie AC/DC-, MIG-, MAG- und WIG-Schweissen, sprich unzählige Optionen für die Verarbeitung Ihrer Metallobjekte. Wir produzieren exakt nach Ihren Wünschen und stehen Ihnen jederzeit beratend zur Seite. Als Familienbetrieb beliefern wir die Maschinenindustrie und das umliegende Handwerk seit mehr als 25 Jahren mit verarbeiteten Metallprodukten. Möchten Sie mehr über das WIG-Schweissen erfahren? Dann zögern Sie nicht, uns jederzeit über unser Onlineformular zu kontaktieren oder uns innerhalb unserer Geschäftszeiten anzurufen.

Was ist WIG-Schweissen und wie funktioniert es?

Das WIG-Schweissen oder das Wolfram-Inertgas-Schweissen wurde 1946 in den USA erfunden und ist ein Schmelzschweissverfahren, das eine nicht-abschmelzende Elektrode aus Wolfram verwendet, durch die der elektrische Strom fliesst. Im Prinzip werden die beiden Stellen des Werkstücks, die verbunden werden sollen, so lange erhitzt, bis sich das Material verflüssigt und mischt. Durch das Aushärten verbinden sich die beiden Einzelteile fest miteinander. Dadurch können sehr hohe Nahtqualitäten erreicht werden, aber der Prozess ist sehr viel langsamer als das Metallschutzgas-Schweissen. Das WIG-Schweissen eignet sich zum Schweissen einer breiten Palette von Werkstoffen mit dünnen bis mittleren Werkstoffdicken. Mithilfe der entsprechenden Fügetechnik können mit dem WIG-Schweissen fast alle schmelzfähigen Metalle miteinander verbunden werden.

WIG-Schweissen: Was sind die Vor- und Nachteile dieses Verfahrens?

Beim WIG-Schweissen entstehen nur wenige Spritzer und fast keine Gase, wovon der Schweisser aus gesundheitlicher Sicht profitiert. Ausserdem schmilzt die Elektrode beim WIG-Schweissen im Gegensatz zum MIG- und MAG-Schweissen nicht ab. Durch das Zuführen von Schutzgas ist das aufgeschmolzene Metall vor Sauerstoff geschützt, was die Schweissnähte sehr hochwertig macht. WIG-Schweissen eignet sich für dünne Bleche aus Aluminium und Edelstahl, kann aber auch bei normalen Stahlblechen angewendet werden. Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass es manuell aber auch automatisiert eingesetzt werden kann, weshalb es in sehr vielen Bereichen angewendet wird wie zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrtindustrie, im Stahl- oder im Rohrleitungsbau. Nichtsdestotrotz gibt es auch Nachteile beim WIG-Schweissen: Das Verfahren ist sehr windanfällig, weshalb es nicht im Freien angewendet werden kann. Wird das Schutzgas durch den Wind weggeweht, erfährt die Schweissnaht eine verstärkte Oxidation, was die Qualität der Naht verschlechtert.

KALAG AG: Ihr Experte für WIG-Schweissen

Die KALAG AG wurde 1990 gegründet und hat sich über die Jahre dank innovativer Lösungen und modernster Technologie zu einem führenden Metallverarbeiter der Ostschweiz entwickelt. Wir bieten nicht nur WIG-Schweissen an, sondern führen auch diverse interessante Angebote für CNC-Bearbeitung, Entgratung, Abkanten oder Laserschneiden. Wir modernisieren unseren bestehenden Maschinenpark regelmässig, damit wir unseren Kunden die bestmögliche Produktequalität gewährleisten können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir sind Ihr Ansprechpartner für WIG-Schweissen

Möchten Sie sich ausführlicher über unser Angebot informieren oder sich persönlich zu unseren Verfahren beraten lassen? Dann schreiben Sie uns jederzeit ungeniert an oder nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf. Wir sind Ihr professioneller Partner für Projekte in der Metallverarbeitung.